Wie die Winterjacke zu wählen

Wie bekannt, die Winteroberbekleidung für einen Tag wirst du nicht erwerben. Darauf gehen die Tage, und oft und der Woche weg. Deshalb beginnen die vorsorglichen Menschen, über die Auswahl der Kleidung für den Winter noch am Anfang des Herbstes nachzudenken. Und die Jacke wird die universellste Lösung aller Wahrscheinlichkeit nach. Heute existieren soviel die vielfältigen Materialien und die Fassons, dass jeder sich solche Jacke auswählen kann, die es vom strengen russischen Winter schützen wird und sehr gut wird darauf gesehen werden.

Bevor die Jacke zu erwerben, muss man sich mit dem Material klären.

Fürs erste werden wir über die Pelzjacken reden. Es ist die am meisten frostbeständigen Sachen. Wenn Sie die Jacke wählen werden, klären sich von ihrer Bestimmung. Die Jacke aus dem Pelz des Bibers wird sehr gut herankommen, falls Sie ihre Frostresistenz und die Haltbarkeit interessiert. Wenn Sie am meisten von der Mode nicht zurückbleiben wollen, kann man die Jacke erwerben, die aus den Schnitzeln gebaut ist. Solche Sachen kann man der am meisten stilvollen Fasson finden. Aber leider kann sich erweisen, dass eine beliebige Jacke aus den Textilwaren auf dem feinen Futter Sie besser, als diese superstilvolle Sache erwärmen wird. Die Schönheit und die Wärme kombiniert in sich der Nerz sehr gut. Das Schaffell und alle Arten des Pelzwerkes, einschließlich der Zobel, werden für den kältesten Winter herankommen. Die Persianerjacke in den genug warmen Winter besser zu tragen.

Aber selbst wenn Sie schon entschieden haben, aus welchem Pelz Ihre Jacke sein soll, die Fragen darauf gehen nicht zu Ende. Wahrscheinlich, allem ist es klar, dass es, die Pelzerzeugnisse kaufen in den spezialisierten Geschäften muss. Die Wahrheit heute das qualitative Erzeugnis kann man und auf dem Markt kaufen, wo sie die kleinen Unternehmen nach dem Nähen verkaufen. Aber wo Sie die Jacke kauften, man braucht, den Verkäufern blind nicht anzuvertrauen. Heute ist leider die Verfälschung der Erzeugnisse aus dem Pelz sehr oft vorhanden. Es existieren die Aufnahmen, die Ihnen zulassen werden das qualitative Erzeugnis von falsifikata zu unterscheiden. Über sie wir eben niedriger.

Sehr oft verkaufen in Gestalt vom Nerz den Pelz surka oder des Kaninchens. Der gegenwärtige Nerz unterscheidet sich durch den genug harten Pelz mit woloskami der identischen Länge. Beim Pelz surka woloski verschiedene nach der Länge, ist der Kaninchenpelz wesentlich weicher.

Es kommt vor, dass die Jacke aus strischenoj der Nutria oder des selben Kaninchens versuchen, für die Jacke aus strischenogo den Biber auszugeben. Hier kann man zu betasten der Pelz empfehlen. Beim Pelz des Bibers ostewoj ist das Haar länger und podpuch ist dicker. Gerade deshalb wird der Biberpelz wesentlich teuerer geschätzt.

Es kommt vor, dass der Pelz sogenannt lisza versuchen (noch nennen es lissopes – der Mischling des Polarfuchses und der silbernen Fuchses,) für den silbernen Fuchs (tschernoburku auszugeben,). Sie ganz zu unterscheiden es ist nicht kompliziert. Lissez hat dwuchzwetnyj das Haar, tschernoburka – trechzwetnyj – grau, weiß und auf der Spitze schwarz.

Am meisten werden Sie des Schadens poimejete, falls Ihnen versuchen, den Edelmarder für den Zobel auszugeben. Der Pelz des Edelmarders der natürlichen Farbe erinnert den Pelz des hellen Zobels sehr. Der Edelmarder wohin weniger der Socke, auf Kosten davon sie ist wesentlich billiger. Diese Pelze unterscheiden es kann durch Befühlen. Beim Zobel ostewoj ist das Haar weicher, als beim Edelmarder.

Wenn es bei Ihnen entstanden ist selbst wenn kaufen Sie den kleinen Zweifel anlässlich der Qualität des Pelzes, das Erzeugnis besser nicht. Sehr oft kommt es sogar den Fachkräften genug kompliziert vor den Edelmarder vom Zobel zu unterscheiden. Natürlich, das Geschäft ist verpflichtet, Ihnen das Zertifikat auf den Pelz aus dem Zobel vorzustellen. Aber leider und es nicht die Garantie von der Fälschung. Das Zertifikat wird nicht auf das Erzeugnis, und auf konkret schkurki ausgegeben. Nur die Expertise kann bestimmen, ob von ihnen die vorliegende konkrete Jacke hergestellt ist. Es wird besser sein, wenn Sie bitten Sie, des wissenden Menschen zu helfen. Immerhin die Ware sehr teuerer.

Um die Qualität pelz- die Jacken zu bestimmen, ist man notwendig vor allem ein wenig, von ihren Händen zu verknüllen. Dabei soll kein Rascheln sein. Wenn das Rascheln immerhin kann hören, zeugt es davon, was schkurki otschirowany schlecht ist. Wenn Sie solche Ware kaufen Sie, kann die am meisten kleine Bemühung zu seiner mechanischen Deformation bringen. Der Pelz kann ganz für Sie unmerklich zerrissen werden., Nachdem Sie die Jacke verknüllen werden und entlassen Sie, soll der Pelz hier rasprjamitsja. Abgesonderte woloski sollen die Pelze untereinander nicht zusammenkleben.

Nachdem Sie diese Prüfung erzeugt haben, bestimmen Sie die Qualität des Pelzes. Nehmen Sie von sich ins Geschäft das kleine Fläschchen mit dem Wasser. Namotschite ist es die Hand ein wenig eben führen Sie ihr nach dem Haar durch. Auf der Hand soll viel ostewogo des Haares nicht bleiben. Wenn es geschehen ist, bedeutet Es, dass die Schalen minderwertig bearbeitet sind, und wird die Sache sehr schnell abgenutzt werden. Wenn es sich um den Nerz handelt, soll sie überhaupt nicht fließen. Wird wytekanije nicht mehr zwei – drei woloskow zugelassen. Und der Fuchspelz kann die Decke, besonders gleich am Anfang die Socken vollkommen verlieren.

Um sich darin zu überzeugen, dass die Jacke richtig poschita, die Nahten prüfen Sie. Das qualitative Nähen wird von den feinen Nadeln erzeugt. Aber leider fliehen die Nahten unter dem Futter, deshalb, sie anzuschauen es sich nicht ergibt. Man kann die Qualität des Nähens durch Befühlen prüfen. Die Nahten sollen immerhin durchgetastet werden. Der Faden sollen dick nicht sein. Wenn die Nahten zu finden misslang es, es aller Wahrscheinlichkeit nach, bedeutet, dass schkurki nicht proschiwalis, und geklebt wurden. Solche Jacke wird auch die Saison nicht dienen.

Wenn Sie die Jacke aus dem gefärbten Pelz wählen, prüfen Sie die Qualität pokraski unbedingt. Dazu nehmen Sie mit sich das weiße Tuch oder das Blatt Papier mit. Es ist, natürlich möglich, und der Hand umzugehen, aber auf dem weißen Hintergrund die Farbe, wohin zu bemerken ist es leichter. Reiben Sie die Jacke nach dem Haar. Wenn sie qualitativ gefärbt ist, soll der Spuren nicht bleiben. Wenn die Färbung minderwertig, beim geringsten Abfallen der Feuchtigkeit, zum Beispiel, beim Schneefall erfüllt ist, kann sie ist poportit Ihre hellen Sachen stark. Man muss sich erinnern, dass die Jacke, die aus dem Pelz natürliche okrassa hergestellt ist, läuft ist als die gefärbte Jacke wesentlich länger.

Weiter werden wir über die Lederjacken reden. Solche Jacke kann ist auch schön, Sie in die Winterkälten erwärmen. Sehr viele zieht die wirkungsvolle Art solcher Jacken und der genug unkomplizierte Abgang ihrer heran. Jedoch existieren und hier einige Momente, die man beim Kauf der Jacke beachten muss.

Natürlich, die wärmste Jacke ist eine Jacke mit podsteschkoj aus dem Pelz. Es wird besser sein, wenn man podsteschku aufknöpfen kann. Dann kann man die Jacke und in der wärmeren Periode tragen. Best podsteschki – biber-, owtschinnyje und norkowyje. Viele Männer wollen die Pelzjacken tragen. Aber ist in der Jacke vom Pelz nach draußen sie sehr oft fühlen sich nekomfortno. Die Jacke mit podsteschkoj wird solchen Männern einfach ideal herankommen.

Bei der Auswahl pelz- podsteschki muss man an den selben Regeln, dass auch beim Kauf der Pelzjacke festhalten. Es ist nötig nur das zu beachten, ob das ganze Futter aus dem natürlichen Pelz hergestellt ist. Sehr oft wird für solche Futter der natürliche Pelz nur teilweise, zum Beispiel, auf dem Kragen verwendet, die übrigen Teile werden aus dem künstlichen Pelz hergestellt. Es sehr unkompliziert zu bestimmen. Wenn und podpalite wolossok herausziehen werden, wird alles sofort klar sein. Der natürliche Pelz wird verbrennen, es wird der sehr charakteristische Geruch des getürkten Haares dabei erscheinen. Der künstliche Pelz wird geschmolzen werden.

Jetzt bezüglich des Oberteils des Erzeugnisses aus der Haut. Für die Jacken den besten Rohstoff owetschja und teljatschja wird die Haut angenommen.

Wenn für die Herstellung der Jacke die glatte Haut verwendet wurde, Prüfen Sie ihre Weichheit, die Elastizität und den sogenannten Fettgehalt. Die Haut soll nicht rauschen. Wenn es geschieht, bedeutet die Haut minderwertig haben oder peressuschili bearbeitet.

Wenn Sie die Stirnteile der Jacke anschauen Sie, werden Sie verstehen, ob qualitativ die Haut gefärbt ist. Die Haut soll der selben Farbe, dass auch die ganze Jacke seit der Stirnseite der Jacke sein. Es ist nötig nämlich zu bemerken, dass bei der Färbung der Lederjacke das kleine Gefälle der Schattierungen zugelassen wird. In gewissem Grade zeugt es davon, dass die Jacke aus der natürlichen Haut hergestellt ist. Bei der Herstellung der Jacke aus der Qualitätshaut auf sie wird die wasserabweisende Deckung unbedingt aufgetragen. Zu prüfen, es auf der Jacke oder nicht, genug unkompliziert essen. Tropfen Sie ganz ein wenig Wassers auf die Vorderseite. Sie soll von der Jacke, und herunterrollen, in sie nicht eingesogen werden. Wenn das Wasser in die Jacke eingesogen wird, bilden sich n die Oberflächen die dunklen Flecke. Natürlich, nachher vertrocknen sie. Aber wie bekannt geht eimoj in unseren Rändern den Schnee oft. Die Jacke, auf der es keine wasserabweisende Deckung gibt, wird schneller bedeutend sein, abgenutzt zu werden. Wie bekannt, in den Niederschlägen sind viel schädliche Beimischungen anwesend. Aus der Haut werden die Fettstoffe ausgewaschen werden. Die Jacke mit der Zeit zu werden wird härter sein und schließlich wird verderben. Auf dem Ledererzeugnis wird sogar die einfach erhöhte Feuchtigkeit schlecht widergespiegelt. Bemühen Sie sich, die Jacke auf den Gepäckmärkten nicht zu kaufen. Besser gehen Sie zum Geschäft. Darin werden wenigstens die Bedingungen der Aufbewahrung genau beachtet.

333