Wie den Wintermantel zu wählen

Bei unserem Klima ohne Wintermantel nicht umzugehen. Natürlich, bei uns kommen auch die starken Fröste vor, von denen der Wintermantel kaum retten wird. Aber beim Tauwetter und den kleinen Frösten kaum kann etwas es ersetzen. So dass man den Wintermantel als der untrennbare Bestandteil unserer Garderobe tapfer nennen kann.

Jetzt ist in unseren Geschäften die sehr breite Auswahl der Wintermantel vorgestellt. Natürlich, es kann erfreuen. Aber in solcher Vielfältigkeit gibt es auch die Minus. Die wirklich qualitative Sache zu wählen es ist sehr nicht einfach.

Bei der Auswahl des Mantels denken Sie über seine Farbe vor allem nach. Natürlich, die Farbe muss man nach dem Geschmack auswählen. Aber es ist nötig und einige allgemeine Regeln immerhin nicht zu vergessen. Vor allem muss man sich erinnern, dass die Farbe der Kleidung die Gesichtsfarbe stark beeinflusst. Zum Beispiel, wenn Sie den weinroten oder roten Mantel anziehen werden, es wird Ihre Röte heller machen und wird die Person erfrischen. Es ist die weiße Farbe sehr schön. Aber er ist leider sehr unpraktisch. Kostet irgendwelchem Autoraser, vorbei Ihnen, okatit Sie vom Springbrunnen des schmutzigen Wassers fahrend, und tragen Sie allen – den Mantel in die chemische Reinigung. Und doch wirst du in die chemische Reinigung jeden Tag nicht losrennen.

So immerhin welcher Farbe, den Mantel zu wählen? Es kann in den kleinen oder grossen Käfig, eintonnen-, fertiggestellt vom Stoff anderer Farbe sein. Die helle Farbe, zum Beispiel, goldbraun, dunkel-blau oder himbeerfarben, wird Ihnen zulassen, zu sich die Aufmerksamkeit auf dem Hintergrund der mutlosen städtischen Landschaft heranzuziehen.

Die Farbenzusammenstellungen der Männermantel bei weitem so sind vielfältig. Niemals erscheint aus der Mode die klassische schwarze Farbe. Wenn es etwas heller wünschenswert ist, braucht man, auf hell-braun und beige des Tones zu beachten. Das abgesonderte Gespräch – über den Ledermantel. Solcher Mantel meint einen bestimmten Stil. Und wenn Sie sich ja es entschieden haben, zu erwerben, um es organisch auszusehen, wie notwendig ist es ist nötig über dem Image zu arbeiten. Die Kopfbedeckung und die Schuhe sollen dem allgemeinen Stil entsprechen. Man braucht, zum Ledermantel wjasanuju das Käppchen nicht anzuziehen. Zu ihm kommt der Hut oder die gute Pelzmütze grösser heran.

Jetzt etwas Wörter über die Stoffe und die Materialien. Der teuerste Stoff, aus dem den Mantel – der Kaschmir herstellen. Diese Wolle machen aus dem Winterfell kaschmirskich die Ziegen, der wyschtschipywajut manuell. Der Stoff sehr weich. Der Mantel aus dem Kaschmir ist patschkajetsja sehr wenig, es ist in der Socke angenehm und ausgezeichnet spart die Wärme auf. Aber, wie auch jedes Material, beim Kaschmir hat die Mängel. Wenn solchen Mantel lange zu tragen, so bilden sich an jenen Stellen, wo sich der Stoff über der Stoff reibt, zum Beispiel, in der Achselgegend, katyschki.

Die oft Wintermantel nähen aus twida. Das Flechten dieses wollenen Stoffes dem Anschein nach erinnert „elotschku“ etwas. Der Stoff verbrennt nicht, der Mantel läuft sehr lange. Man muss nur folgen, dass bei der Aufbewahrung die Sache vor dem Mol geschützt ist.

Ist zum Körper sehr angenehm und es ist der Velours weich. Aber bei lang die Socke wird er abgewischt.

Es sind der Mantel aus dem Bouclé auch verbreitet. Es ist bequem in der Socke, der dicke und warme Stoff mit einer Menge der Maschen und der Flusen. Auf die Mängel dieses Stoffes kann man bringen, dass bei der Bildung auf ihr der ausgedehnten Schlingen und der Züge das Erzeugnis das Aussehen schnell verliert.

Oft wird für das Nähen des Mantels der Natte verwendet. Es ist der grobe wollene Stoff, sehr warm und dicht.

Alle Stoffe, die obengenannt waren – tschistoscherstjanyje Sie unterscheiden sich voneinander nur durch die Firma – den Produzent und der Art des Flechtens des Stoffes. Einzig und allein, auf welches Material ist nötig es – den Kaschmir zuzuwenden. Wie es schon gesagt war, stellen es aus der Wolle kaschmirskich der Ziegen her, die über die schönen Qualitäten verfügt. Sie ergänzen in die gewöhnliche Wolle sehr oft, die davon weicher und angenehmer durch Befühlen wesentlich sein wird.

Die Wolle findet verschiedener Qualität auch statt. Es ist es sehr unkompliziert, nach dem Etikett zu bestimmen. Wenn es auf dem Etikett «Wool 100 % geschrieben ist», sagt es darüber, dass der Stoff, nicht sehr qualitativ weich sagend. Auf dem guten Stoff schreiben «Reine Schurwolle». In solchem Stoff der wirklich hohe Inhalt der Wolle.

Wenn Sie den Ledermantel kaufen, wenden Sie die starrste Aufmerksamkeit auf die Qualität der Haut. Es hängt von der Bearbeitung direkt ab. Wenn der Mantel wie papier- kurtotschka rauscht, bedeutet es, dass die Haut im Laufe der Bearbeitung peressuschena war. Wenn der Mantel an und für sich weich, das Vorhandensein der wasserabweisenden Deckung prüfen muss. Das Wassertröpfchen soll in die Haut nicht eingesogen werden, sie soll herunterrollen. Nach dem Schnitt der Haut kann man über die Qualität der Färbung vollkommen richten. Die Haut soll eine und derselbe Farbe nach der ganzen Dicke haben.

Wenn Sie sich entschieden haben, den Mantel aus dem Wildleder zu erwerben, muss man die besondere Aufmerksamkeit dem Futter und uteplitelju zuteilen. Die Wärmeisolierung des Materials ist klein. Für den Wildledermantel best uteplitel ist ein natürlicher Pelz. Leider, die sehr oft unzuverlässigen Produzenten machen aus dem natürlichen Pelz nur Oberteil uteplitelja, und auf das Unterteil verwenden den künstlichen Pelz, der warm gar nicht hält. Den künstlichen Pelz vom natürlichen Pelz ganz unkompliziert zu unterscheiden. Ziehen Sie aus podsteschki wolossok heraus und zünden Sie an. Der natürliche Pelz wird verbrennen, dabei werden Sie den Geruch schschenogo des Haares fühlen. Der künstliche Pelz oplawitsja. Nach primerki woloski sollen die Pelze bei Ihnen auf der Kleidung nicht bleiben. Es sagt darüber. Dass die Bearbeitung des Pelzes die Schlechte. Solcher Mantel wird Sie sehr schnell aufhören, zu erwärmen. Wenn Sie den Mantel aus dem gefärbten Pelz wählen, werden die Qualität der Färbung beachten. Rücken Sie den Pelz von den Fingern auseinander und überzeugen sich, dass die Härchen nach der ganzen Länge eine Farbe haben. Versuchen Sie, nach dem Pelz von der kaum feuchten Hand durchzuführen. Wenn der Pelz qualitativ gefärbt ist, wird er Ihre Finger nicht färben. Die Farbe wird nach dem ersten Schneefall nicht verlorengehen.

Jetzt über die Qualität des Nähens. Kaum haben Sie das Modell des Mantels gewählt, schauen Sie es aufmerksam an und bewerten Sie, inwiefern es qualitativ poschito. Wenn den Mantel aus der Wolle, den Stoff den Lichtstreifen anschauen Sie. Der Stoff soll genug dicht sein. Weiter sehen wir uteplitel. Es kann die Watteline oder sintepon sein. Inwiefern warm Ihr Mantel wird, hängt von der Dicke uteplenija direkt ab. Auf dem Futter soll weder der unordentlichen Nahten, noch hängend nitok sein. Das Futter soll sehr akkurat genäht sein.

Wenn Sie das Unterteil des Mantels anschauen werden, werden die folgenden Momente beachten. Das Einnähen des unteren Randes des Stoffes soll nicht weniger 3 sein siehe den Mantel soll weder hinten, noch vorn durchhängen. Seine beide Fußböden sollen nach der Länge identisch sein.

Das Einnähen des Randes des Ärmels soll nicht weniger 2 sein siehe Sehr es ist empfehlenswert, die Länge der Ärmel zuzuwenden. Beide Ärmel sollen einer Länge sein. Es Würde Scheinen, es ist ganz natürlich. Aber ist beim Kauf wir sehr oft wir beachten es nicht.

In den Geschäften nähen den Mantel auf ein Paar Steppstiche sehr oft zu. Es wird damit nach zahlreich primerok die Form des Erzeugnisses erhalten blieb. Wenn der Mantel Ihnen gefallen hat, bitten Sie den Verkäufer, damit er dieser des Fadens zerschnitt und stecken Sie nach innen die Hand. Wenn der Mantel gut genäht ist, soll er genug tiefe Taschen haben. In ihnen soll die Hand Ihrer Hand frei unterbracht werden. Wenn den Mantel mit den aufgesetzten Taschen, anschauen Sie, ob es sie eben ist sind angenäht.

Beim Kauf eines beliebigen Mantels muss man die Qualität der Nahten prüfen. Hauptsächlich sind alle Nahten im Mantel unter dem Futter verborgen. Aber sie kann man vollkommen durchtasten. Die Steppstiche sollen häufig sein, die Naht soll proschit fein nitkami sein. Wenn Sie den Mantel aus dem künstlichen Pelz wählen und können Sie je darin der Nahten finden, bedeutet es, dass die Pelzstreifen einfach geklebt sind. Solcher Mantel wird lange nicht dienen.

Und endlich über primerke. Den Männern ist nötig es den Mantel auf das Jackett oder den genug dicken Rollkragenpullover anzuprobieren. In diesem Fall werden Sie sofort verstehen, ob bequem es tragen wird. Der Mantel soll nirgends drücken, es zu bekleiden soll leicht sein. Versuchen Sie, auf sich den Mantel anzuziehen und, vor sich die Hände zurückzuführen. Die Hände sollen ganz frei aufpassen. Soll keiner Spannung im Rücken entstehen. Versuchen Sie, von den Schultern zu bewegen. Sie können verstehen, ob man auf jene Lage der Wirbelsäule beim Tragen des Mantels verzichten muss, die für Sie gewohnheitsmäßig ist. Um zu verstehen, ob den Mantel beim Gehen stört, gehen Sie durch das Geschäft spazieren. Nehmen Sie den Mantel nicht, falls es sich herausgestellt hat, dass, wenn Sie es anziehen, sich in podmyschkach die Falten bilden. Es bedeutet, dass die Sache Ihnen groß ist.

Die Ärmel sollen genug geräumig sein. Ihre Länge soll etwa bis zur Mitte der Handfläche sein.

Wenn Sie die Fasson des Mantels wählen, ist nötig es die Besonderheiten der Figur zu berücksichtigen. Der nicht hohen vollen Frau ist es besser, den Mantel von der Länge bis zur Mitte ikr zu tragen. Die Harmonie der Figur wird den schlanken hohen Frauen den Mantel mit dem Gürtel geben. Der Mantel, die in Form vom Trapez gebaut ist, wird helfen, die viel zu breiten Schenkel zu verbergen. Wenn sich bei Ihnen die sehr breiten Schultern, bemühen Sie, den Mantel aus dem Eintonnenstoff mit dem räumlichen Kragen zu wählen. Für die Männer ist die Größe sehr wichtig. Den hohen Männern ist es nicht empfehlenswert, die viel zu langen Mantel zu tragen. Sie werden es optisch noch höher machen. Solchen Männern ist es besser, den Mantel von der Länge bis zur Mitte ikr zu tragen. Für den nicht hohen Mann wird dem Mantel einfach besser herankommen, deckend, dessen Länge es als das Knie kaum niedriger ist.

Wenn Sie alle Räte und die Mantel berücksichtigt haben entspricht alle den Normen, kaufen Sie es tapfer und tragen Sie!