Die Räte nach Wahl des Pelzes

Man kann sagen, sich nicht irrend, dass, beginnt kaum das Mädchen, an die Garderobe zu denken, beginnt, vom Pelz zu träumen. Sich darüber verwundern es muss nicht. Der Pelz erwärmt in den strengen Winter sehr gut und, außerdem zeugt von Ihrem Status und dem Geschmack. Heutzutage ist die Auswahl der Pelze einfach riesig. Und es ist vollkommen klar, was beim Kauf des Pelzes die Frage entsteht – wie den guten, qualitativen Pelz zu wählen? Der Kauf des Erzeugnisses aus dem Pelz – die Sache sehr verantwortlich. Doch kostet solche Sache des großen Geldes.

Vor allem muss man entscheiden, aus welchem Pelz Ihr Pelz wird. Die sehr große Popularität benutzen die Pelze aus dem Biber, des Fuchses und des Nerzes. Ist, natürlich, des Pelzes aus der Chinchilla und dem Zobel. Aber sie stehen sehr selten eben äußerst teuer. Für der Männerpelze und der Pelzjacken wird der Pelz des Opossums und des Coyoten gewöhnlich verwendet. Außerdem muss man für sich entscheiden, wie Sie den Pelz verwenden werden. Natürlich, um alle auf der Party zu verdunkeln, es gibt den Sinn, fein norkowuju den Pelz zu erwerben. Wenn Sie in der Wärme jeden Tag sein wollen, ist es vollkommen möglich, dass für Sie genug Mantel mit dem Kragen aus dem Pelz oder der stilvollen Jacke wird.

Natürlich, wenn die Frau die Mode und das Image in erster Linie interessiert, sie wird sich anlässlich dessen nicht aufregen, kann gewählt schubka wieviel dienen und ob in ihr warm sein wird. Hier klärt sich der Wert des Erwerbs schneller vom modischen Namen auf dem Etikett und dem bedeutenden Wert des Erzeugnisses.

Wenn es für Sie warm immerhin wichtiger ist und ist es die Behaglichkeit, besser, den Pelz aus mutona, der Füchses oder des Zobels zu erwerben. Ihr Pelz wird den Wärmsten angenommen. Weiter gehen nach der Wärme die Pelze des Polarfuchses, der Chinchilla, des Edelmarders, der Nutria, kotika sowohl des Nerzes. Surok als auch der Hermelin gelten für den kältesten Pelz.

Wenn wir Sie den Pelz aus kotika erwerben werden oder können Sie die Fischotter, sie bis zu 20 Saisons tragen. Bis zu 18 Saisons kann das Erzeugnis aus dem Flussbiber dienen. 10 Saisons tragen Sie persianer- oder norkowuju den Pelz. Die Erzeugnisse aus dem Zobel, den Fuchs, der Schaffelle werden und des Polarfuchses Sie etwa 7 – 8 Saisons erwärmen. Den Pelz aus der Bisamratte, der Nutria oder des Eichhornes kann man bis zu 4 Saisons tragen. Die schwächsten Pelze – die Chinchilla und das Kaninchen. Ist 3 Saisons sie länger werden nicht dienen.

Weiter ist nötig es für sich zu verstehen, Sie wollen den Pelz aus dem natürlichen oder gefärbten Pelz, nestrischennogo die Meilen strischennogo erwerben. Solche Bearbeitung, wie die Färbung des Pelzes, zur bedeutenden Verteuerung des Pelzes sehr oft bringt. Es sind die gefärbten Pelze heute sehr modisch. Sie sehen sehr wirkungsvoll aus und es ist auffallend. Wenn pokraska die Pelze mit der genauen Beachtung aller Regeln durchgeführt war, wird sie die Qualität des Erzeugnisses nicht beeinflussen. Sie können den Pelz tapfer erwerben, bei dem die Rückgrate der Rücken angestrichen sind.

Die Pelze können in vielfältigst des Tones, von den ruhigen Tönen, als kirsch-, violett oder tabak-, bis zu genug hell – orange, rot und gelb gefärbt sein. Sich nur Ihnen zu entscheiden, welchen Pelz, – gefärbt oder nicht gefärbt zu erwerben.

Sie gehen nach den Geschäften. Schauen Sie an, welche Pelze dort verkaufen. Vergleichen Sie ihre Qualität, den Wert und die Fassons. Man muss zu folgen der letzten Mode nicht streben. Wenn Sie im Begriff sind, Ihren Pelz genug lange zu tragen, ist es besser, die klassische Fasson zu wählen. Die Klassik weiß die vorübergehenden Grenzen nicht. Auf jeden Fall muss man solche Sache, in die Ihnen komfortabel und gemütlich und kaufen die Ihnen geht.

Um den wirklich qualitativen Pelz zu wählen, braucht man, die verschiedensten Pelze zu betrachten. Der qualitative Pelz durch Befühlen angenehm, weich, glänzend und glatt. Wenn Sie sie gegen das Haar bügeln werden, sollen woloski weder gebrochen werden, noch, knirschen. Versuchen Sie, den Schoß des Pelzes in der Hand zusammenzupressen. Wenn der Pelz qualitativ, er fast die Ausgangsform sofort übernehmen soll.

Weiter ist nötig es den Pelz anzuprobieren und, anzuschauen, inwiefern sie Ihnen nach dem Gewicht herankommt. Es gibt nichts gut im viel zu schweren Pelz. Sondern auch sehr ja soll leicht der Pelz nicht sein. Sehr oft, um den Pelz einzusparen und, den Pelz leichter zu machen, die Kürschner breiten den Pelz stark aus. Dabei wird die Haut feiner sein, und zwischen woloskami nimmt die Entfernung zu. Der Pelz davon wird kalt. Das Gewicht des fertigen Pelzes hängt vom Vorhandensein uteplitelja, der Qualität der Bearbeitung des Pelzes und seiner Länge ab. Heutzutage wird uteplitel äußerst selten, hauptsächlich auf dem Gebiet des Rückens und der Brust verwendet.

Ich wähle den Pelz, prüfen Sie, wie der Pelz prostrotschena unbedingt, ob sie faltet. Wenn der Pelz aus dem richtig bearbeiteten Pelz genäht ist, wird sie nispadat nach Ihrer Figur weich sein. Wenn beim langen Pelz das Futter unten nicht pristrotschena, es bedeutet, dass der Pelz qualitativ hergestellt ist – hat nichts, der Produzent zu verbergen.

Und noch etwas allgemeiner Räte.

Sehr oft stellen wir nicht vor, wie es richtig ist, den Wert pelz- die Erzeugnisse und welchen Pelz zu bewerten, zum Preise von zu wählen. Den Preis des Pelzes beeinflussen die Fasson, die Marke, die Qualität des Nähens und die Zahl der ganzen Schalen, die bei ihrer Herstellung gefordert wurde. Der Pelz kostet desto weniger in der Regel, als es grösser schkurok auf ihre Herstellung weggegangen ist. Sehr oft kleben die Produzenten die kleinen Stückchen des Pelzes auf die Grundlage aus dem Stoff auf, wobei so geschickt ist, dass niemand nichts bemerkt. Es Wird angenommen, dass ganz schkurka otres 15 ch 15 ist siehe Wenn schkurki kleiner, der Pelz etwa auf 30 % soll als billiger sein, was aus den grossen Schalen hergestellt ist.

Kaufen Sie jenen Pelz, der Ihnen nach der Tasche. Es ist besser, den hochwertigen Biberpelz, als den Pelz der mittleren Qualität aus dem Nerz zu erwerben. Wenn der Preis des Pelzes aller Wahrscheinlichkeit nach in ihr viel zu ja klein ist gibt es irgendwelchen Defekt.

Man muss noch einen Moment berücksichtigen. Es ist sehr wichtig, in welcher Weise jenes Tier getötet haben, aus dessen Schale der Pelz hergestellt ist. Sehr vorsichtig verhalten Sie sich zu jenen Sachen, die auf den Märkten verkauft werden. Es ist besser, die Sachen der Fabrikproduktion zu erwerben. Auf dem Markt wird niemand Ihnen die Garantie geben, dass die Schalen für den Pelz vom gequälten Tier nicht abgezogen haben. Selbst wenn solcher Pelz sehr billig gekauft ist, kann Ihnen zu teuer nachher umgehen. Der Pelz der Tiere, aus dem der Pelz hergestellt ist, verfügt über verschiedene Energetik. Er kann auf den Menschen verschieden einwirken, der den Pelz anzieht.

Dieser Räte gemerkt, kann man Sie sich den Pelz tapfer erwerben. Übrigens ist nötig es sich zu erinnern, dass der Pelz weder der Rückgabe, noch dem Austausch unterliegt. Sie können sie messen, berühren und soviel anschauen, Sie halten wieviel für geboten. Kaufen Sie und tragen auf der Gesundheit