Der korotkoscherstnyj Pelz

PelzWenn Sie Frau emotional und temperamentvoll sind, wird Ihnen korotkoscherstnyj der Pelz sehr gut herankommen. Bei solchen Pelzen wird die kalte Aura, die Ihnen einige Zurückhaltung geben wird und die Aufmerksamkeit Umgebung auf Ihrem natürlichen Reiz konzentrieren. Im kurzen Pelz ist die Schattierung anwesend man hat niemanden des Hochmutes, der die Assoziation mit dem Selbstbewusstsein gewöhnlich herbeiruft. Diese Pelze ist es energetitscheski stark sind geladen.

Die korotkoscherstnyje Pelze ist ein Maulwurf, den Zobel, die Chinchilla, chor, das Eichhorn, den Nerz und den Hermelin. Wir werden konkret über jeden Pelz reden.

Vor allem, der Hermelin. Es ist der königliche Pelz. Seine Weichheit und die Weiße wurden zu allen Zeiten geschätzt. Natürlich, heute nicht so der gegenwärtigen Könige und der Königinnen. Aber jene Könige und die Königinnen, die jetzt ist, in feierlich für den Staat kleiden sich in die Kronen und die prächtigen Mäntel aus dem Samt die Momente ein, die vom schneeweißen Pelz des Hermelins beschlagen sind.

Zu den vergangenen Zeiten dem Hermelin schrieben die am meisten ungewöhnlichen Qualitäten zu. Zum Beispiel, im Mittelalter waren viele abergläubige Menschen davon überzeugt, dass wenn der Hermelin den Pelz beschmutzen wird, er wird hier umkommen. Aber in der Natur, besonders werden Sie im Sommer, der verherrlichten Pracht niemals sehen. Auf dem Vorderteil des Rumpfes des Tieres der Pelz burejet. Sie können nur den schwarzen Schwanz sehen, der in den Zweigen der Bäume aufleuchtet. Außerdem beim Hermelin nicht der sehr feste Pelz.

Jetzt werden wir über den Nerz reden. Für den russischen Winter ist es einer der gewohnheitsmäßigsten Pelze. Die Kleidung aus dem Nerz sieht sehr elegant aus, dazu ist der Pelz des Nerzes dies, dass man mit ihm ebenso, wie und mit dem Stoff arbeiten kann. Es ermöglicht, von ihm den Pelzmantel, die Jacken, den Rock, die Jacke, die Pelzmantel und die vielfältigen Zubehöre herzustellen.

Jetzt über das Eichhorn. Der Pelz des Eichhornes – einer weichst. Aber es läuft das Erzeugnis aus solchem Pelz nur 2 – 3 Saisons. Außerdem wird der Eichhornpelz „den Kalten“ angenommen. In der natürlichen Art werden schkurki, habend die reine helle Schattierung verwendet. Übrig schkurki streichen in die Schattierungen der braunen Farbe an. Heute werden schkurki nicht stückenweise, und in Form von den Platten – poschitogo die Pelze hauptsächlich verkauft.

Chor. Sein Pelz – einer wärmst. Nach teplostojkosti es kann man mit dem Pelz des Hirsches, des Wolfes, des Waschbären und des Polarfuchses vergleichen. Für den kalten russischen Winter ist es eine der am meisten herankommenden Arten des Pelzes. Gleichzeitig, im Unterschied zum Pelz des Waschbären und des Wolfes, ist dieser Pelz sehr leicht. Aber alle Vorzüge des Pelzes chorja beschädigt ein sehr wesentlicher Mangel. Bei diesem Pelz der sehr unangenehme Geruch. Gerade wird wegen seiner der Pelz wesentlich weniger geschätzt, als könnte, in Anbetracht seiner Dichte. Dieser Pelz hat begonnen, ganz vor kurzem in Mode zu kommen. Jetzt ziehen sogar die zartesten und empfindlichen Naturen chorkowuju den Pelz ohne Abneigung an.

Jetzt über die Chinchilla. In den wilden Bedingungen wohnt sie nur in Südamerika. Aber es existieren sehr viel Farmen heute, wo sie im industriellen Maßstab trennen. So dass es für das Tier? Jemand meint, dass es die Katze ist, einige halten für ihr Kaninchen. In Wirklichkeit es соверше6нно die abgesonderte Art, die sich zur Abteilung der Nagetiere verhält. Der Pelz bei der Chinchilla sehr dick und leicht wie der Flaum. Nur ist leider die Kleidung aus diesem Pelz auf täglich der Socke nicht berechnet. Natürlich, solche Kleidung sieht prächtig, aber diesen Pelz nicht noski aus. Dazu verhält sich die Chinchilla zu den angesehensten und teueren Pelzen.

Der Zobel. Sein Pelz wurde in Russland wie das Symbol der Lage in der Gesellschaft, des Reichtumes und des Luxus immer geachtet. Die sobolinyje Pelze waren in der großen Ehre immer. In der ganzen Welt wird der Pelz des Zobels den Besten nach der Farbe, dem Glanz, der Dichte und der Feinheit angenommen. Es ist sehr teuerer Pelz. Für die ganze Geschichte ist es über die Existenz neben Hundert sobolinych der Pelze bekannt. Jeden von ihnen konnte man für den gegenwärtigen Schatz rechtlich halten.

Und endlich der Maulwurf. Der Pelz des Maulwurfs – samtig und sehr dick. Außerdem ist er sehr fest. Gerade deshalb wurden die Maulwürfe die Gewerbetiere.

Der beste Pelz bei den Maulwürfen findet Ende Oktober und den November statt. Zu dieser Zeit findet der Pelz glänzend, glatt, eben, hoch, kohlen-schwarz mit dem silbernen Überfall statt. Die Qualität und die Färbung des Pelzes ändert sich je nach seinem Verschleiß. Fast die ganze warme Jahreszeit bei den Maulwürfen geschieht der volle oder Teilwechsel des Haares. An jener Stelle, wo der Wechsel des Haares geschieht, auf der Aasseite treten die schwarzen Flecke auf. Auf solchen Grundstücken die Haut Males in drei Tiefe, als auf den hellen Grundstücken. Aber die dunklen Grundstücke lockerer. Das Haar darauf wesentlich wird schneller abgewischt. Solche Flecke verschlimmern die Qualität schkurki wesentlich.